Wir klären ab, wie gut Ihr Kind hört. Bei Vorliegen einer Hörstörung beraten wir Sie bezüglich den weiteren Therapien und Fördermaßnahmen.

Sollte eine Hörminderung vorliegen, so wird deren Ausmaß ermittelt, die Ursache abgeklärt und eine geeignete Therapieform (medikamentös, operativ oder apparativ) eingeleitet.

Ist die Versorgung mit einem Hörgerät bei Ihrem Kind notwendig, wird dieses von uns in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Hörgeräteakustikerinnen und Hörgeräteakustikern ausgewählt, angepasst und kontrolliert. Auch die Versorgung mit implantierbaren Hörhilfen
(z.B. Cochlea-Implantate) ist gegebenenfalls möglich.

Um Stärken und Schwächen in der Entwicklung Ihres Kindes gut einschätzen zu können, bietet unser Team die Möglichkeit einer logopädischen Abklärung (Sprache, Sprechen) und einer psychologischen Entwicklungsdiagnostik (Entwicklung, Wahrnehmung, Begabung) an.

Während der gesamten Behandlung ist eine psychologische Begleitung möglich.

Die folgenden Themenbereiche Hörscreening, Hörprüfungen bei Kindern, Logopädie in der Pädaudiologie, Psychologie in der Pädaudiologie und Medizinische Arbeit in der Pädaudiologie stellen die einzelnen Arbeitsbereiche der Pädaudiologie genauer vor.

zurück